Posts

Es werden Posts vom 2020 angezeigt.

FROHE WEIHNACHTEN - und ein gutes neues Jahr!

Bild
 WEIHNACHTEN  2020 Vielen Dank für das grosse Interesse an meinen Blog-Beiträgen und den interessanten Gedankenaustausch im Corona-Jahr! Ich hoffe, mein Adventskalender hat Ihnen gefallen und Sie können im nächsten Jahr davon profitieren - https://adventskalender-kmu.blogspot.com/ Wünsche Ihnen ein glückliches Weihnachtsfest mit vielen Überraschungen und ein gesundes neues Jahr! Mit weihnachtlichen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch

Wollen Sie im neuen Jahr etwas wagen?

Bild
  Zum Beispiel als Unternehmer Unternehmer sind Entscheider, Erneuerer, Entdecker.  Nichts brauchen wir heute mehr als das.  Für Unternehmertum muss man kein Haudegen sein, aber eine eigene Überzeugung haben und die Bereitschaft, sich selbst ins Spiel zu bringen. V oller Einsatz - das meint nicht die Firma, die Organisation, die Marke die Struktur, das System, der Schein und die Form. Es meint die Person.  Unternehmersein ist eine persönliche Angelegenheit. (Auszug aus Beitrag von Wolfgang Lotter - Brand eins) Was meinen Sie dazu? Nicht mit der grossen Kelle anrühren, sondern mit innovativen Ideen neue Unternehmen gründen oder bestehendes Potential erkennen und nutzen. Lesen Sie dazu den Beitrag aus dem St.Galler Tagblatt:  https://www.tagblatt.ch/wirtschaft/potenzial-an-vielen-orten-ld.184593 Möchten Sie immer noch Unternehmer werden? Die Chancen sind da, das kalkulierbare Risiko auch. Falls Sie Interesse an nachhaltigen Projekten und einer Zusammenarbeit mit mir haben, so finden Sie

Investieren Sie in Sachwerte - Traditionsbetriebe und Manufakturen

Bild
Investieren Sie in Schweizer Traditionsbetriebe und Manufakturen  Uli Burchhardt - Ausgegeizt - Campus Verlag - www.campus.de   Nachhaltig und Werthaltig In einer Konsumwelt mit Massenartikeln sind handwerklich gefertigte Produkte im Aufwind. Einige Firmen haben sich damit erfolgreich positioniert. Das kann auch für Investoren interessant sein. Lesen Sie dazu meinen Artikel - St.Galler Tagblatt - Wirtschaft: http://www.tagblatt.ch/aktuell/wirtschaft/tb-wi/Sachwerte-erleben-Renaissance;art149,3127893 Auszug aus meinem Interview, mit Uli Burchardt, Autor von " Ausgegeizt!" Auf der Strecke bleiben unter anderem auch viele einstmals erfolgreiche Hersteller und gute Marken. Sollten diese Hersteller nicht am Leben erhalten werden und durch Unternehmer-Investoren, welche auch ihre Leidenschaft einbringen, aufgekauft und weitergeführt werden? "Natürlich muss das immer differenziert betrachtet werden - nicht jedes Unternehmen ist erhaltenswert, nur weil

Sie können nur gewinnen! - Für Menschen ab 45 plus

Bild
Der beste Zeitpunkt - ein neues Projekt zu beginnen - ist jetzt! Querdenken einmal anders - drei verschiedene Ausgangssituationen Sinnfindung - Neuorientierung Die meisten Menschen ab 45 Jahren kommen in eine Sinn-Krise. Als Lösung gäbe es da die Möglichkeit zu einer Standortbestimmung, um herauszufinden, welchen Weg Sie in Zukunft gehen wollen. Ob Sie nun neu aufstarten und ein eigenes Unternehmen gründen oder eines als Nachfolger übernehmen wollen, entscheiden Sie selbst. Un-Ruhestand - Neue Projekte Um nicht plötzlich keine Aufgabe mehr zu haben, engagieren sich viele Unternehmer und Führungskräfte am Übergang zum Rentner-Dasein, in neuen Projekten.  Dies könnte auch für "normale" Arbeitnehmer, die in Pension gehen und Umsteiger oder Früh-Pensionierte eine Lösung sein. Gründen mit 50plus - Artikel erschienen im Magazin Terz-Stiftung und LEADER MAGAZIN http://www.terzstiftung.ch/chance-in-der-krise/ und https://www.leaderdigital.ch/news/

Coronazeit - Adventszeit

Bild
  Kopf hoch! Liebe Blog-Leser und Leserinnen, turbulente Corona-Monate liegen hinter und noch vor uns. Jeder von uns war und ist auf die eine oder andere Weise davon betroffen - gesundheitlich, persönlich oder wirtschaftlich. Bei den einen war es die Entlassung oder die Schliessung des Betriebes, bei den anderen die Kurzarbeit oder das Home Office. Daher wünsche ich allen meinen Kontakten eine gesunde und frohe Adventszeit und weiterhin Kopf hoch! Mit herzlichen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch

Buchtipp - CLAUS HIPP - Dafür stehe ich mit meinem Namen

Bild
  CLAUS HIPP - Dafür stehe ich mit meinem Namen Claus Hipp - Balzli/Seiwert - Gabal Verlag - www.gabal-verlag.de "I m Gespräch mit der WirtschaftsWoche erklärt der prominente Unternehmer, wie er aus dem kleinen Betrieb seines Vaters einen der größten Hersteller von Babyprodukten formte, warum er seine Firma schon vor über fünfzig Jahren zum grünen Musterbetrieb machte und wie er - ganz nebenbei - promovierter Jurist, georgischer Diplomat, international erfolgreicher Reitsportler, geschätzter Musiker, Hochschulprofessor und hoch dotierter Maler wurde. Den Fragen nach der Zukunft von HIPP stellt sich der Patriarch zusammen mit seinem Sohn und designierten Nachfolger Stefan Hipp." Fazit  Ein interessantes und lehrreiches Buch für alle Unternehmer, Gründer und solche, die es noch werden wollen. Mit Herzblut führte Claus Hipp sein Unternehmen von kleinen Anfängen an bis heute zum multinationalen Konzern. Auch wenn heute, sein Sohn Stefan in seine Fussstapfen getreten ist, so gilt

CORONA-KRISE - KONKURS oder ÜBERLEBEN?

Bild
Pausentaste und dann Neustart?   "Wir müssen die Probleme anpacken und auch die Art des Geschäftemachens verändern. Dann werden wir auch wieder Geld verdienen." - Chinesischer Geschäftsmann Es gibt keine Geschenke! Für die Schweizer Unternehmer gilt, nachdem viele von ihnen jetzt wegen ihrer Illiquidität neue Kredite aufgenommen haben, sie müssen sie wieder zurückzahlen. Und - die Kredite sind ja nur für die Überbrückung der Krise gedacht, aber nicht für den Neustart! Aber auch zum Neustart benötigen die Unternehmen wieder Kapital. Bis aber wieder die Normalität im Geschäft und der Umsatz einkehrt, wird noch einige Zeit verstreichen. Für viele zu lang! Die meisten seriösen Unternehmer werden es schaffen, einige aber auch nicht. Die Kreativen und Innovativen unter ihnen werden vielleicht neue Handels-, Kunden- oder Vertriebskanäle suchen oder auch neue Produkte und Dienstleistungen in ihr Angebot aufnehmen müssen. Einige von ihnen und das werden

Sina Trinkwalder - HEIMAT muss man selber machen

Bild
  HEIMAT muss man selber machen Sina Trinkwalder - HEIMAT muss man selber machen - www.dtv.de Heimat ist kein Ort, Heimat ist eine Frage der Haltung. Wie wir gemeinsam eine lebenswerte Gesellschaft schaffen Sina Trinkwalder hat angepackt, wovon andere nur reden: Sie hat 140 Menschen Arbeit gegeben, hat sie stolz gemacht und ihr Selbstvertrauen geweckt, hat das Leben ihrer Mitarbeiter, hat deren Haltung sich selbst und anderen gegenüber verändert. Sina Trinkwalder weiß, was es heißt, einem Menschen »eine Heimat zu geben«, denn diese Heimat ist keine des Ortes und der Herkunft, diese Heimat ist eine, die man selber machen muss. Und Trinkwalder ist überzeugt: Was im Kleinen gelingt, gelingt auch im Großen. Menschen geben sich wechselseitig »Heimat«, wenn sie sich mit Wertschätzung und Fairness begegnen, das funktioniert regional wie national und global. ›Heimat muss man selber machen‹ ist Sina Trinkwalders Manifest für ein besseres Miteinander.   "Weil Menschen seit Jahrzehnten keine

Buchtipp - DESIGN THINKIT

Bild
  Die Praktikerbox für Kreativprozesse Design Thinkit -  www.schaeffer-poeschel.de Thinkit ist ein methodischer Werkzeugkasten mit Regelkarten, Methodenbögen und Erklärungsblättern für die Konzeption, Durchführung und Moderation von Design-Thinking-Workshops.   Mit Thinkit sollen kreative Köpfe in ihrer Arbeit unterstützt und angehende Coachs bei ihren ersten Schritten als Workshopleiter befähigt und ermutigt werden. Das Toolkit ist sofort einsetzbar.   Thinkit umfasst die methodischen Grundlagen des Design-Thinking-Prozesses. Es ist klar strukturiert und übersichtlich gestaltet, um die Anwender zu inspirieren, direkt "ins Machen" zu kommen.   Es ist kein neues Design-Thinking-Grundlagenwerk und keine lose Arbeitsblätter-Sammlung – es leitet dazu an, die Methode Design Thinking im Tun zu verstehen und zu trainieren.   Die einzelnen Methodenbögen im Toolkit sind wie folgt aufgebaut:   Erklärung (Wann und wozu nutze ich die Methode?) Anleitung (Wie gehe ich vor?)

Zusammenarbeit - Sprengen wir miteinander die Grenzen!

Bild
Sprengen wir miteinander die Grenzen! "Es ist nicht Serotonin und der ganze pseudopsychologische Mist, warum ich das mache. Es ist immer eine Idee, die mich nicht loslässt. Ein Ziel und der Weg dorthin." - Felix Baumgartner Das würde Teamarbeit bedeuten... Es gilt die Grenzen zu sprengen, ob als Richard Branson, als Felix Baumgartner oder als Philippe Croizon. Und dies gilt auch für uns "normale" Menschen. Sprengen wir die Grenzen! Wir alle sind miteinander verbunden: als Partner, Verwandte, Geschäftskollegen, als Mitglieder von Vereinen, auf Xing, Linkedin, Facebook oder anderen Plattformen. Was mir persönlich aber immer wieder auffällt ist, wir arbeiten nicht zusammen. Jeder für sich als Einzelkämpfer, ist da meistens die Devise. Da wird "gestrampelt", gerungen, gekämpft, um Aufträge, Projekte und noch höhere Gewinne. Gemeinsam, als Team würde es vermutlich besser gehen. Denn einer allein kommt heutzutage nicht mehr auf einen grünen

Erfolgreiche Unternehmen - entstehen auch in Ihrem Kopf!

Bild
"Probleme sind ein wunderbarer Aufhänger, um Ideen in Lösungen umzusetzen." "Was viele Menschen im Abenteuerurlaub suchen,  kann im Entrepreneurship in eine  extravagante berufliche Perspektive führen." Firmenpleiten, Misserfolge, Flops - Probleme als Chance verstehen Zuerst einmal die negativen Seiten: Viele Unternehmer haben zwar eine gute Business-Idee, gehen aber im Alltagsgeschäft unter, drehen sich im Hamsterrad und laden sich zu viel auf. Nur gerade 20 Prozent der Firmengründungen überleben die ersten fünf Jahre und nur wenige sind langfristig erfolgreich. Oft fehlt die kaufmännische Kompetenz, fehlen Business Administration-Kenntnisse. Marketing, Produktmanagement, Vertrieb, Bilanzen, Steuern, Buchhaltung, Controlling, Vertragsrecht – unter der Wucht der komplexen Aufgaben, bricht so manches Unternehmen zusammen und scheitert. Anders machen - neu denken, dafür steht Prof. Dr. Günter Faltin   (Buch - Kopf schlägt Kapital) Seine Kernaussagen: •

Buchtipp - SILICON RHEINLAND

Bild
  SILICON RHEINLAND Florian  Rinke - Silicon Rheinland - Redline Verlag - www.redline-verlag.de "Die wirklich erfolgreichen Start-ups der nächsten Jahre werden im Kern eine wirklich gute Idee brauchen - und nicht nur die Umsetzungskompetenz im Managementteam."   SILICON RHEINLAND Nirgendwo in Deutschland wird so viel gegründet wie in Berlin. Die Hauptstadt gilt als Zentrum der deutschen Start-up-Szene.  Was die meisten jedoch nicht wissen: Überdurchschnittlich viele der Gründer kommen ursprünglich aus dem Rheinland. Europas größter Modehändler Zalando, Rocket Internet, Horizn Studios oder der Kochboxen-Versender Hellofresh wurden zum Beispiel von Rheinländern wie den Samwer-Brüdern gegründet. Florian Rinke deckt auf, wie viel Rheinland eigentlich in Berlin bzw. in der gesamten deutschen Gründerszene steckt, warum so viele Gründer von dort kommen – und wie ihnen ihre Herkunft beim Aufbau der Start-ups geholfen hat. In dieser Neuerscheinung aus dem Redline Verlag finden Sie za

Buchtipp - Glücksökonomie

Bild
Was ist Glück - und sind Sie glücklich? Glücksoekonomie - Verlag Oekom -  www.oekom.de "Viele Menschen benutzen das Geld, das sie nicht haben, für den Einkauf von Dingen, die sie nicht brauchen, um damit Leuten zu imponieren, die sie nicht mögen. " -  Walter Slezak, Schauspieler Was ist Glück? Gerne möchte ich Ihnen ein sehr empfehlenswertes Buch aus dem Oekom Verlag vorstellen, dass Sogwirkung haben wird. Die beiden Autorinnen Annette Jensen und Ute Scheub stellen unser jetziges Glück in Frage und propagieren eine neue und bessere Welt, in Kooperation und nicht in Konkurrenz. Wirtschaft wächst - Glück nicht Über 800 Meter hohe Wolkenkratzer, Einkaufshallen und Wellnesstempel, Kraftwerke, Computernetze, Keller voller Gold und Bankenpaläste wurden und werden erbaut. Die Weltbevölkerung hat in den vergangenen 30 Jahren unvorstellbare Reichtümer produziert. Das globale Bruttosozialprodukt hat sich zwischen 1983 und 2013 mehr als versechsfacht - von 11,6 au

Sind Sie ein Regelbrecher oder ein Sinnfinder?

Bild
Warum manche das Leben ihrer Träume suchen  - und andere es längst schon leben "Es gibt ein Leben vor dem Tod - nur leider verpassen es zu viele Menschen. Sie lassen ein durchschnittliches Leben geschehen, versäumen ihre besten Chancen und nehmen ihre Träume - ungelebt - mit ins Grab."  Träumen Sie nicht länger - Beginnen Sie mit der Planung und fangen Sie etwas Neues an! Wie viele Menschen horten ihr Geld, wie Dagobert Duck, sind geizig und gönnen sich nichts? Ist Ihnen ihr Status so wichtig? Denn manche kaufen sich teure Luxusgüter, die sie nicht brauchen und die dann nur herumliegen oder herumstehen. Weniger ist mehr. Ich persönlich denke, das Geld muss zirkulieren. Wir sollten endlich unsere Träume leben und den Schatz finden. Investieren Sie lieber, in inspirierende Aktivitäten und spannende Aufgaben, die Ihnen einen Mehrwert bringen. "Regelbrecher erreichen ihre eigenen Ziele, Regelkonformisten erreichen die Ziele der anderen.&qu

Buchtipp - Unfuck the economy

Bild
Unfuck the economy Waldemar Zeiler - Unfuck the economy - Goldmann-Verlag   Eine neue Wirtschaft und ein besseres Leben für alle Wir brauchen neue Werte. Und zwar jetzt! Die Corona-Pandemie hat die Welt, wie wir sie kennen, komplett aus den Angeln gehoben und uns vor allem eins aufzeigt: wie fragil unser Wirtschaftssystem ist. Selbst nach Jahrzehnten von unfassbarem Wirtschaftswachstum, Rekordumsätzen und Gewinnen, Aktienkursen im Höhenrausch, müssen wir schon wenige Wochen nach Ausbruch der Pandemie unsere Wirtschaft massiv finanziell stützen, damit sie nicht zusammenbricht.  Millionen Menschen sind bereits oder werden noch arbeitslos, und aufgrund fehlender Rücklagen werden unzählige Unternehmen vermutlich in die Pleite schlittern.  All das, weil Menschen nur noch das kaufen, was sie wirklich zum Leben brauchen?! Wenn uns diese schlimmste Krise seit dem Zweiten Weltkrieg eines vor Augen führt, dann ist es, dass wir spätestens jetzt ein neues, radikal anderes „Normal“ und eine grundle

Die Mehrheit von morgen - ist die Generation 50plus!

Bild
Neue Chancen - für die Generation 50plus Die Generation 50plus, auch Babyboomer oder Best Ager genannt, ist die Mehrheit von morgen. Ihnen bleiben noch viele Jahre, um etwas Neues zu lernen oder ihre Träume zu realisieren.  Gehören auch Sie zur Generation 50plus? Arbeit - Stress und Überbelastung am Arbeitsplatz Mit 50 Jahren sind die meisten Berufstätigen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Sie müssen sich mit den Jüngeren konkurrenzieren, um ihren Job zu behalten. Ein Teil von ihnen ist bereits jetzt schon ausgebrannt und in die Frühpensionierung geschickt worden. Andere wurden auf niedrigere Posten gesetzt, wo sie ein trostloses Dasein, bis zu ihrer Pensionierung fristen.  Schade eigentlich, um diese Ressourcen. Denn es gibt viele Menschen, der älteren Generation, die sich das nicht mehr gefallen lassen und wieder neu aufstarten. Sei dies mit einem anderen Job, einer Teilzeittätigkeit oder sie wagen den Sprung in die Selbständ

HOW I BUILT THIS - Die Geheimnisse der erfolgreichsten Gründer

Bild
  Spannende Gründergeschichten How i  built this - Guy Raz - Campus Verlag - www.campus.de 26 verblüffende Lektionen für Gründer   Wie haben sie das nur geschafft? Oder jedes Business ist eine Story!   U m erfolgreiche Gründer und ihre Unternehmen ranken sich mehr Mythen als es Start-ups gibt. Aber Guy Raz hatte sie alle auf dem Interview-Stuhl und sie haben ihm ihre Geheimnisse verraten:   Von James Dyson, dem Designer, der Erfinder wurde, bis hin zu Stacy Brown, einer geschiedenen Hausfrau und Mutter, die aus der Not heraus selbstgemachten Geflügelsalat verkaufte und heute die Restaurantkette Chicken Salad Chick mit 139 Filialen in den USA führt oder Yvon Chouinard von Patagonia.   Bekannte und unbekanntere Beispiele - wie Airbnb, die Burger-Brater von Five Guys,  Instagram oder Randy Hetrik, dem Ex-Navy Seal, der das TRX Schlingentraining erfand - fügen sich zu einem spannenden, lustigen und bisweilen dramatischen Lesevergnügen, aufgeteilt in 26 wertvolle Lektionen für Gründer und d

Wer nichts wagt, der nichts gewinnt!

Bild
 Wollen Sie noch etwas wagen? IDEEN-TANKEN - AM BODENSEE  Was gibt es schöneres, als beim Sonnenschein und frischer Luft, den Kopf auszulüften? Die nächsten Wochen und Monate werden für die Wirtschaft und die Gesellschaft nicht leicht werden. Kreative und innovative Lösungen müssen gesucht werden, um den Umsatz wieder anzukurbeln.  Ideen, die schon längst hätten umgesetzt werden müssen, werden aus den Schubladen geholt. Aufbruch ist angesagt... "Wer nichts waget, der darf nichts hoffen." - Friedrich Schiller Die Zeit ist gekommen, endlich wieder etwas zu wagen. Was wagen Sie? Sind Sie auch hoffnungsvoll? Ich bin auf jeden Fall - guter Hoffnung! Freue mich auf eine zukünftige Zusammenarbeit Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch  

Sind Sie ein FALKE oder eine SCHILDKRÖTE?

Bild
Wie entscheiden Sie? Wie ein Falke oder wie eine Schildkröte? Viele Geschäfte, Projekte und Kapital gehen verloren, weil zu wenig schnell und klar entschieden wird. "Man muss nicht nur mehr Ideen haben als andere, sondern auch die Fähigkeit besitzen, zu entscheiden, welche dieser Ideen gut sind." - Linus Pauling Wie entscheiden Sie sich in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten? Gerne unterstütze ich Sie oder Ihr Unternehmen - im Raum St.Gallen - Ostschweiz - bei Ihren Vorhaben. Hugo Bühlmann 071 288 05 51 www.hugobuehlmann.ch