Posts

Es werden Posts vom Juli, 2019 angezeigt.

Der nächste Crash kommt sicher!

Bild
Der Weg ins Verderben James Rickards - Der Weg ins Verderben - Finanzbuch-Verlag - www.finanzbuchverlag.de Wie die Eliten die nächste Krise vorbereiten und wie Sie sich davor schützen können "Das Endspiel bat begonnen. Die Verschuldung nimmt immer schneller zu als das Wirtschaftswachstum. Die Geldpolitik kann nichts ausrichten, ausser Blasen zu erzeugen und Zeit zu kaufen. Strukturelle Veränderungen werden durch politische Dysfunktion behindert. Das Ersetzen privater Schulden durch Staatsschulden ist ausgereizt; inzwischen sind die Staaten selbst finanziell angespannt."  "Manche Mitglieder der Eliten verlassen das sinkende Schiff, nehmen ihre Gewinne mit und kaufen dafür Luxusapartements, Privatjets und Yachten oder gar Inseln und bunkern Goldbarren und Kunstwerke in privaten Tresoranlagen; andere trotten dagegen immer weiter in die Sackgasse der Globalisierung hinein, obwohl ihre Verwirrung immer mehr zunimmt." Möchten Sie wissen, wann d

Buchtipp - Ray Dalio - Die Prinzipien des Erfolgs

Bild
Wer ist Ray Dalio? Ray Dalio  - Die Prinzipien des Erfolgs - FBV Verlag - www.finanzbuchverlag.de Ray Dalio ist der Gründer von Bridgewater Associates, dem weltgrössten Hedgefonds und ist einer der einflussreichsten Menschen der Welt. Seine Firma Bridgewater Associates ist der größte Hedgefonds der Welt, er selbst gehört zu den Top 50 der reichsten Menschen auf dem Planeten: Ray Dalio. Seit 40 Jahren führt er sein Unternehmen so erfolgreich, dass ihn Generationen von Nachwuchsbankern wie einen Halbgott verehren. Mit »Die Prinzipien des Erfolgs« erlaubt er erstmals einen Blick in seine sonst so hermetisch abgeriegelte Welt. Seine Beobachtungen aus dem Geschäftsleben hielt Ray Dalio schon als junger Unternehmer in einem Notizbuch fest. Das war die Geburtsstunde seiner gut 200 »Prinzipien«, die mit diesem Buch erstmals gebündelt vorliegen und kaum weniger als die Essenz des geradezu unheimlichen Erfolgs von Ray Dalio und seiner Firma darstellen. Kern dieser Prinzipien ist

Storytelling - von Klassikern und Legenden

Bild
Von Klassikern und Legenden Storytelling - erzählen Sie uns Ihre Geschichte Der Begriff „Storytelling“ ist in Mode gekommen und bedeutet mehr, als nur Geschichten erzählen. Im Wirtschaftsleben, im Zusammenhang mit Personalarbeit, Mitarbeiterkommunikation, Wissensmanagement, Werbung und Vertrieb. Für die einen geht es darum, bestimmte Ideen und Botschaften nachhaltig in den Köpfen von Kunden und Mitarbeitern zu verankern, für die anderen wiederum ist das Zuhören bedeutsam, das bessere Verstehen von Mentalitäten und Erfahrungen bestimmter Gruppen, als Basis für den Wandel (Change Management) und Entwicklung im Unternehmen. Firmen-Gründer brauchen eine Story Die Werte eines Unternehmens, seine Ziele, Visionen und seine Leitideen, lassen sich nicht nur durch eine blosse Aufzählung von Daten und Fakten kommunizieren. Gründer brauchen eine Geschäftsidee, aber sie brauchen auch eine Story, um ihren Investoren, Aktionären und Mitarbeitern zu vermitteln, wohin der Weg führen s

Verschlafen wir die Zukunft? Die Vierte industrielle Revolution

Bild
Die vierte industrielle Revolution Klaus Schwab - Die 4. industrielle Revolution - www.pantheon-verlag.de Die vierte industrielle Revolution hat schon begonnen Wie werden die neuen Technologien unser Leben verändern? Da es in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Zeit grösserer Chancen, aber auch gravierender potentieller Gefahren gegeben hat, werden die Veränderungen in unserer Welt so tiefgreifend sein, dass wir sie zur Zeit nur ansatzweise vorstellen können. Leider sind unsere Entscheidungsträger noch zu oft, mit traditionellen und linearen Denkmustern und kurzfristigem Denken behaftet, als dass sie in der Lage wären, mit strategischem Weitblick über die Kräfte der Disruption und Innovation, die unsere Zukunft prägen, nachzudenken. Was die Unternehmen betrifft, so wird es weitreichende Auswirkungen haben, wie die Unternehmen in der Zukunft geführt werden. Denn es wird massive Veränderungen bei den Wachstumsmustern, Arbeitsmärkten und in der Arbeitswelt geben,

Tipp des Tages - Ein guter Champagner für Frauen

Bild
  Veuve Clicquot Hier finden Sie die Geschichte dazu.... Sinnvoll und schön finde ich auch, dass dieses Unternehmen Entrepreneure - weiblichen Geschlechts, unterstützt...      Champagner - nicht nur für die Männer, die bei der Formel 1 siegen, sondern auch für Frauen... Eine gute Zielgruppen-Werbung für das Unternehmen, da Frauen mehr Champagner trinken, als Männer.   Mit unternehmerischen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch

Fallstudie: Wenn einer kommt und etwas unternehmen will.

Bild
Es gibt sie noch, die Menschen,  die den Sinn in ihrem Leben suchen "Alter ist kein Zustand der Aufgabenlosigkeit und der passiven Ruhe." - Norbert Blüm Eine fast wahre Geschichte... Stellen Sie sich mal vor.... Eines morgens, da läutete mein Telefon. Noch ein wenig verschlafen, es war halb acht, nahm ich das Telefon ab. Was ich dann hörte, liess mich schlagartig wach werden. Ein Ostschweizer Unternehmer, mir nur dem Namen nach bekannt, fragte mich, ob ich Zeit für einen Kaffee hätte, er habe da noch eine interessante Aufgabe für mich. Natürlich wolle er mir nicht alles am Telefon erklären, sondern nur so viel, er habe seit einigen Jahren den Wunsch, sich aus dem Ruhestand zu verabschieden und wieder etwas Neues zu starten. So wie früher, als er als erfolgreicher Unternehmer immer wieder neue Projekte in Angriff genommen habe. Gespannt ging ich also zu dem verabredeten Treffpunkt, einer etwas rustikalen Landhausbeiz, in der Nähe des Bodensees. Nach k

Kann der traditionelle Fachhandel heute noch überleben?

Bild
Kann der traditionelle Fachhandel heute noch überleben? Der Detailhandel benötigt heute, mehr als jemals zuvor, neue Impulse und Anregungen. Was ist zu tun? Analyse des Ist-Zustandes Der Detailhandel benötigt heute, mehr als jemals zuvor, neue Impulse und Anregungen. Diese Aufgabe ergibt sich aus den digitalen Herausforderungen, mit denen der Detailhandel immer stärker konfrontiert wird. Der Fachhandel steht unter Erfolgszwang und muss mit immer weniger Geldmitteln ein immer attraktiveres Angebot schaffen. Der Kundenservice wird nicht voll ausgeschöpft, die Waren und Dienstleistungen werden immer ähnlicher und sind austauschbarer geworden. Die Kundentreue zu Marken und Läden nimmt ab. Die Profilierung durch Neugestaltung des Ladenraumes (Shop Design) wird notwendig. Diese Profilierung verursacht Kosten, denen kein unmittelbar erkennbarer Gewinn gegenübertritt. Neue Läden nehmen proportional stärker zu, als die Bevölkerung. Die in den letzten Jahren entwickelten La

Liebe Fachhändler und Detaillisten

Bild
Ist Ihr Laden / Geschäft - Top oder Flop? Möchten Sie neue Impulse für Ihr Geschäft? So wird ihre Konkurrenz in Zukunft aussehen! Erlebnis – ist das neue Schlagwort im Detailhandel.  Das heißt, wenn die Kunden den Weg vom Sofa in den Laden schon auf sich nehmen, dann wollen sie auch etwas geboten bekommen.   Neue Impulse - für Fachhändler und Detaillisten Ihre neue Herausforderung um zu Überleben! Sie müssen Ihre Kompetenz und Profil, über Beratung und Sortimente ihren Kunden erlebbar machen und sie vor allem attraktiv präsentieren. Als ausgewiesener Konsumgüter- und Detailhandelsspezialist, mit langjähriger Führungs- und Verkaufserfahrung im gesamten Konsumgüterbereich analysiere ich Ihr Geschäft auf Stärken und Schwächen, sowie auf Chancen und Gefahren (SWOT-Analyse) und zeige Ihnen Lösungsansätze auf. Gerne entwickle ich für Sie und Ihr Unternehmen, neue Ideen und Konzepte, damit Sie sich abgrenzen können und damit einen grösseren Vorsprung u

Buchtipp - Chefsache MARKE

Bild
Chefsache MARKE Jörg Bürkle - Chefsache Marke - Campus Verlag - www.campus.de Wie markenzentrierte Unternehmensführung über den Erfolg entscheidet Der Wert eines Unternehmens besteht nicht nur aus dem Umsatz, den Firmenimmobilien, den Patenten und dem Mitarbeiterpotential, sondern auch aus dem immateriellen Wert der Marke. Marken gar nicht erst in die Krise geraten lassen Der Autor Jörg Bürkle wird immer dann gerufen, wenn Unternehmen dringend einer Restrukturierung bedürfen, mit anderen Worten in der Krise stecken. Wie er selbst schreibt, komme er immer dann, wenn es brennt. Und, um es gleich vorwegzunehmen, so einsichtig und wertvoll sein Buch auch ist, hat ihn das Lektorat leider nicht von der Metapher des Feuers fernhalten können. Und die zieht sich leider etwas schwerfällig durch den gesamten Titel. Das ist indes einer der wenigen Kritikpunkte an einem sprachlich präzisen und gut strukturierten Buch, das sich dem wichtigen Thema Marke sehr ausführli

DETAILHANDEL - Delikatessen aus Paris

Bild
    Was will man mehr... Video -  www.lagrandeepicerie.com Man muss schon nach Paris, London oder Mailand gehen, um diese Art von Läden noch zu finden.   Chancen erkennen und realisieren In Paris gibt es viele kleine «Epicerien», die uns an den Tante-Emma-Laden der 50er-Jahre erinnern. Diese Geschäfte sind in der Tat kleine Trouvaillen, eine moderne Variante des «Kolonialwarenladens» von damals.  www.lagrandeepicerie.com ist das Vorbild in Paris. Leider verschwinden in der Schweiz diese Art von Läden auch immer mehr; gehen unter im Einheitsbrei von Filialketten und Discountern. Erkennen Sie als Produzent ihre Chancen? Gerade im Bereich Konsumgüter / Lebensmittel gibt es viele gute und nachhaltige Ideen, die nur darauf warten, realisiert zu werden. Leider haben viele Produzenten Angst, einen Flop zu produzieren. Aber ohne ein kalkulierbares Risiko gibt es keine Innovationen. Verpassen Sie nicht Ihre Chancen! Als ausgewiesener Konsumgüter-/Detailhandelsspezia

Möchten Sie eine Firma kaufen oder gründen?

Bild
Unternehmensentwicklung Jede Unternehmen hat einen Lebenszyklus. Darum ist es besonders wichtig, in welchem Stadium, Sie ein Unternehmen kaufen oder als Nachfolger übernehmen. Was für ein Unternehmen möchten Sie kaufen oder übernehmen? Pionier-Unternehmen Wachstums-Unternehmen Reife-Unternehmen Wende-Unternehmen Hat das Unternehmen überhaupt Potential?  Hat es einen Sinn, es noch weiter zu entwickeln? Sollten Sie vielleicht doch besser ein neues Unternehmen gründen? Lesen Sie dazu folgenden Beitrag - St.Galler Tagblatt/ Wirtschaft: http://www.tagblatt.ch/nachrichten/wirtschaft/tb-wi/Potenzial-an-vielen-Orten;art149,4687576 Falls Sie Unterstützung benötigen, fragen kostet noch nichts... Mit unternehmerischen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch

Erfolgreich älter werden - vor und nach der Pensionierung

Bild
   Anregungen und Impulse Lösungen für Ihr weiteres Leben Entlastung im Geschäftsalltag Der Stress und die Überbelastung am Arbeitsplatz werden immer grösser. Mit 50 Jahren sind die meisten Berufstätigen auf dem Höhepunkt ihrer Karriere angelangt. Sie müssen sich mit Jüngeren konkurrenzieren um ihren Job zu behalten. Konkurrenzkampf und Ellenbogenmentalität sind an der Tagesordnung. Dies führt in vielen Fällen zu einem Burnout. Was tun, wenn Sie sich in dieser Situation befinden? „Sie müssen sich entscheiden“. Menschen scheuen sich oft vor Entscheidungen, sie haben Angst Fehler zu machen. Wer keine Entscheidungen fällt, vergibt aber die Chance, neue Möglichkeiten zu entdecken. „Am hilfreichsten ist ein neutraler Zuhörer, der neue Perspektiven aufzeigen kann und keine Verzweiflung aufkommen lässt. Holen Sie sich Hilfe und Unterstützung im Bereich externer Geschäftsassistenz. Für das eigentliche Tagesgeschäft wäre dann mehr Zeit vorhanden und dringliche Aufgaben oder Proje

Wann machen Sie einen Richtungswechsel?

Bild
Richtungswechsel - wird er Ihnen vorgeschrieben? ...oder nehmen Sie ihn freiwillig vor? Mit 45 nicht zu jung, mit 65 Jahren nicht zu alt - für einen Richtungswechsel   Sind Sie zufrieden, mit Ihrem Leben? Bei vielen Menschen ist das Leben schon vorgespurt. Sie meinen, sie können nichts daran ändern und folgen ihrer vorgezeichneten Lebensspur. Denken Sie mal nach: "Was gibt es nicht alles noch zu erleben?" Eben :-) Verlassen Sie Ihre Lebens-Autobahn und gehen Sie in eine neue Richtung. Erleben Sie neue Abenteuer und Herausforderungen. Mit 40 fängt man an, das Wertvolle zu suchen und mit 50 kann man anfangen, es zu finden. Wann starten Sie? Denn es liegt immer noch vieles "brach". Noch Fragen? Gerne unterstütze ich Sie, bei Ihren Vorhaben und Projekten im Raum Ostschweiz.  Erfahren Sie mehr: Hugo Bühlmann - 071 288 05 51 - www.hugobuehlmann.ch

Sie möchten einen Neuanfang?

Bild
  Investieren Sie in Ihre Zukunft "Wenn Sie in ihrem Leben alles aufschieben und hoffen, ihre Träume im hohen Pensionsalter erfüllen zu können, werden Sie auf Dauer verbittert – wohlwissend, dass die Chancen eher gering sind, gesund und körperlich uneingeschränkt alt zu werden." Schenken Sie sich ein Projekt! Den Ruhestand geniessen, freiwillig oder unfreiwillig, ist schön und bequem. Aber nur eine gewisse Zeit. Man hat die eine oder andere Kreuzfahrt mit seiner Partnerin gemacht, ist fast jeden Tag auf dem Golfplatz oder geht mit dem Hund spazieren...., dass kann auch langweilig werden. "Wenn Sie sich den ganzen Tag im Shoppingcenter aufhalten oder jeden Tag im Sportwagen in der Gegend rumfahren, dann ist es Zeit, für eine sinnvolle Tätigkeit." Was also tun? Starten Sie wieder auf - mit einem interessanten Projekt! Jahrelang hat man viel gearbeitet und jetzt soll ich nochmals arbeiten? Ja, warum nicht? Jetzt können Sie ihre Träume und Ideen,

Gesättigte Märkte - so kann Ihr Unternehmen überleben

Bild
 Wie Sie als Unternehmer - neue Märkte erschaffen können Wir leben im Überfluss und in gesättigten Märkten. Riesige Warenströme  gelangen nach Europa. Die Rohstoffe werden immer weniger, dadurch aber massiv teurer.  Wie lange noch können wir so leben? Können wir uns gegen die Wirtschaftsmacht China wehren? Gibt es einen Ausweg? Wo steht China – unser Angstgegner? China ist zur Fabrik der Welt geworden. Ein gefürchteter Drache, der unsere Arbeitsplätze verschlingt. Doch von allen Produktionsstätten der Welt wird China nicht nur jene sein, die mehr Produkte als jede andere erzeugt. Über die Fabrik der Welt hinaus, wird China im Laufe der Zeit auch zu einem der grössten Designzentren der Welt werden. Von Massenmärkten zur individuellen Lebensqualität Für den Lebensstil in der nächsten Zukunft werden materielle Güter und das Streben nach mehr Wohlstand viel weniger wichtig sein, als eine ausgeglichene Work-Life-Balance. Ein Megatrend, der diesen Mentalitätswa

Buchtipp - 0,1 Prozent - Das Imperium der Milliardäre

Bild
Hinter den Kulissen der Milliardäre Hans Jürgen Krysmanski - 0,1% Das Imperium der Milliardäre - Westend Verlag - www.westendverlag.de "Die Reichen der Welt haben Finanzvermögen von 21 - 32 Billionen Dollar in den Steueroasen gebunkert. Das entspricht mehr, als dem gesamten Brutto-Inlandprodukt der USA."  Ein fundierter Blick in die Welt des Reichtums In den Vereinigten Staaten vereinen die obersten fünf Prozent der Bevölkerung, sechzig Prozent des nationalen Reichtums auf sich. 419-mal mehr als seine Arbeiter verdient inzwischen im Durchschnitt der CEO eines grossen amerikanischen Konzerns: 10,7 Millionen Dollar jährlich. Wer ist denn nun die global herrschende Klasse? Es sind die Superreichen, die Milliardäre. Sie allein kontrollieren den Finanzmarkt und damit die Lenkung der Kapitalströme. Der Mechanismus ist einfach: Mit Hilfe staatlicher Verschuldung werden Einkommen von unten, von den einfachen Steuerzahlern, nach oben zu den reichen Bondholders,

Wie Sie Ihre persönliche Bestimmung finden

Bild
Wunder - dauern etwas länger... "Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will,  für den ist kein Wind der richtige." (Seneca) Finden Sie den richtigen Hafen Suchen Sie nicht - finden Sie die Abenteuer ihres Lebens Fragt man jemanden, woran er arbeiten würde, wenn für das Einkommen gesorgt wäre, dann bekommt man meistens überraschende Antworten eines anderen Lebensentwurfes. Wir verbringen wertvolle Lebenszeit abseits von Wünschen, Begabungen und Träumen. Wir haben immer Ausreden, warum es gerade jetzt nicht geht. Anstatt die uns zur Verfügung stehende Zeit zu nutzen und sie für sinnstiftende Projekte zu verwenden, an denen wir wachsen und mit denen wir die Gesellschaft bereichern könnten, sitzen wir untätig herum. Sind wir nicht Menschen, die ihre Zeit sinnvoll investieren möchten und etwas aufbauen wollen, das von Bestand ist? Nutzen Sie Ihr Zeitfenster Sinn müssen Sie sich selbst schaffen und eine persönliche Lösung für sich finden. Sein

Buchtipp - Nieten ohne Nadelstreifen

Bild
Nieten ohne Nadelstreifen Axel Nauert - Nieten ohne Nadelstreifen - Redline Verlag - www.redline-verlag.de "Die Gier nach Geld, verbunden mit Gier nach Erfolg, führt zu einer Kultur - der Dark Leadership." Dark Leadership Sind die "hippen" Arbeitgeber des digitalen Zeitalters à la Jobs, Samwer wirklich besser als ihre Vorgänger in Nadelstreifen? Oder doch nur neue Ausbeuter, unfähige Nieten in legerer Gestalt, die Unsummen von Geld vernichten, ganze Belegschaften frustrieren und einen irreversiblen wirtschaftlichen Schaden verursachen? In seinem Buch zeigt Axel Nauert, wie das Ende der Krawatte in der Chefetage eine neue Ära einer Dark Leadership einläutete. Er schreibt über die Narzissten in Sneakers, die durch ihre Unfähigkeit, Ignoranz und Selbstüberschätzung ganze Unternehmen gegen die Wand fahren und ihre Mitarbeiter in den Abgrund der Hipster-Hölle reißen, von Missständen auf der Managementebene und den vermeintlich visionären Wirtschaftslenker

Ich habe ein offenes Ohr - für Ihre geschäftlichen Anliegen

Bild
Auch in der Sommerzeit - bin ich da, für Ihre Anliegen! "Eine Vision ist, nicht die Dinge sehen wie sie sind, sondern wie sie sein werden" Persönliche Veränderung Was ist Ihr persönliches Anliegen, das Ihre Zukunft betrifft? Sie haben schon Ideen? Oder benötigen Sie noch welche? Für ein sinnvolles und nachhaltiges Projekt, dass Ihnen Spass macht und langfristige Perspektiven und Erlebnisse bietet?  Sie haben eine Idee oder Projekt, wissen aber nicht wie umsetzen oder benötigen praxisgerechte Unterstützung   Sie wollen etwas neu entwickeln oder verändern und brauchen konstruktive Ideen   Sie suchen neue private oder geschäftliche Herausforderungen und benötigen umsetzbare Konzepte   Eine nachlässig durchgeführte Umsetzung kann eine an sich gute Idee und ein ausgereiftes Konzept in einem Fiasko enden lassen. Obwohl sich die meisten Gründer und Unternehmer dem bewusst sind, fehlt es doch häufig an der Bereitschaft