Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Buch-Tipp Besser als der Zufall

Bild
Besser als der Zufall Clayton M. Christensen - Besser als der Zufall - Plassen Verlag - www.plassen.de "Jobs to Be Done" - die Strategie für erfolgreiche Innovation Ein spannendes Buch für alle, die ihrem Unternehmen neue Wachstumschancen eröffnen wollen. Um was geht es - schauen Sie sich dieses Video an... Ob eine Innovation bei Ihren Kunden gut ankommt, entscheiden ganz allein...Ihre Kunden.  Weniger ist mehr In unserer heutigen datenbesessenen Welt mag es überraschen, dass einige der grossartigsten Innovatoren der Welt mit wenig mehr, als der eigenen Intuition, bezüglich einer zu erledigenden Aufgabe Erfolg hatten. Der Sony-Gründer Akio Morita riet sogar von Marktforschung ab und stattdessen riet er, sorgfältig die Menschen zu beobachten, wie sie leben, um darauf zu schliessen, was sie wollen. Er ignorierte seine Marketingabteilung und vertraute lieber auf sein Bauchgefühl. Allzu oft überlegen Unternehmen nur, wie sie ihren Konk

Buch-Tipp Das St.Galler Nachfolge-Modell

Bild
Das St.Galler Nachfolge-Modell St.Galler Nachfolge-Modell - Halter /Schröder - Haupt Verlag - www.haupt.ch NACHFOLGEREGELUNG - die einen wollen verkaufen,  die anderen müssen verkaufen... Kaufen Sie ein Unternehmen oder verkaufen Sie ihr Unternehmen? Betrachten wir zum Beispiel die Unternehmer: Sie werden immer älter, aber auch anfälliger auf Krankheit und andere Gebrechen. Während die Jungen auf die Übernahme warten, zögert der Vater diese immer wieder hinaus, worauf viele der Jungen, die Lust auf eine NACHFOLGE verlieren. Die Unternehmensnachfolge kann aus verschiedenen Motiven erfolgen. Zum Bespiel, weil die Finanzierung des Betriebs nicht mehr gesichert ist, der bearbeitende Markt nicht mehr ausreichend attraktiv erscheint oder weil aus unternehmensstrategischer Sicht neue Wege gesucht werden müssen, die vom heutigen Inhaber nicht mehr geleistet werden können. Verkaufen oder liquidieren? Was die Übergabe oder Übertragung von KMU's anbelangt, so

Buch-Tipp the four - die geheime DNA von Amazon, Apple, Facebook und Google

Bild
the four Amazon, Apple, Facebook und Google sind die vier einflussreichsten Unternehmen des Planeten Erde The Four - James Galloway - Plassen Verlag - www.plassen.de "Noch nie war es so leicht, Milliardär zu werden, und noch nie so schwer, Millionär zu werden." In den vergangenen 20 Jahren haben uns die vier Technologie-Giganten mehr Freude, Connections, Wohlstand und Entdeckungen beschert, als jedes andere Unternehmen der Geschichte. Es wurde sehr viel über die Vier geschrieben, aber niemand hat ihre Macht und ihren atemberaubenden Erfolg so kenntnisreich aufgefangen wie Scott Galloway, einer der gefeiertsten Wirtschaftsprofessoren der Welt. Wir meinen, diese grossen Unternehmen müssten viele Arbeitsplätze schaffen, aber in Wirklichkeit bieten sie nur eine kleine Anzahl hoch bezahlter Jobs und alle anderen kloppen sich um den Rest. Amerika ist auf dem Weg, zur Heimat von drei Millionen grosser Herren und 350 Millionen Leibeigenen zu werden.

Es braucht neue Verwaltungsräte - für die KMU's

Bild
  Neue Verwaltungräte für die KMU  Externe Verwaltungsräte für KMU's  "Krisen stehen für Gefahr, aber auch für Chancen"   Situation In vielen Familien-KMU's werden die VR-Sitzungen immer noch am "Küchentisch" abgehalten. Es wird zwar viel diskutiert, aber am Ende zählt meistens nur das Wort des Patriarchen. Und am Ende des Jahres, setzt sich noch der wohlverdiente Treuhänder dazu, der seit mehr als 30 Jahren, wohlwollend an der Seite des Inhabers steht. Nur mit JA-Sagern lässt sich heute keine KMU mehr führen. Es braucht auch Querdenker und NEIN-Sager.    FAMILIENFREMDE VR-MITGLIEDER  Kurze Entscheidungswege sind typisch für KMU. Gerade in kleinen Firmen ist der Gestaltungsraum der strategischen Führung entsprechend gross. Wichtig ist, dass der VR als interdiszipliäres Team zusammengesetzt ist, welcher die fachlichen Rahmenbedingungen schafft. Im VR ist personell ein Weg zwischen familiärer Nähe und Professionalität zu

Unternehmer werden - mit persönlicher Unterstützung

Bild
Die Start-up - Strategie In Zeiten des Wandels und der Unsicherheit... schafft Anpassungsfähigkeit Stabilität  Sie wurden als Unternehmer geboren   Alle Menschen sind Unternehmer. Als wir noch in Höhlen lebten, waren wir alle selbständig....wir suchten unser Essen und ernährten uns. Damit begann die Geschichte der Menschheit. Als die Zivilisation kam, unterdrückten wir es. Wir wurden zu "Arbeitskräften", weil sie uns als solche abstempelten, indem sie sagten: "Ihr seid Arbeitskräfte." Wir vergassen, dass wir Unternehmer sind. (Muhammad Yunus) Wenn das Hobby zum Beruf wird Warum die Start-up Strategie? Wenn Sie ein Unternehmen gründen, dann treffen Sie die meisten Entscheidungen in einem informationsarmen Umfeld, in dem sowohl Zeit, als auch finanzielle Mittel beschränkt sind. Es gibt keine Garantien und keine Sicherheitsnetze. Sie gehen ein gewisses Risiko ein. Im Markt können Sie sich nur dann von der Konkurrenz abheben, wenn Sie ni

Tipp des Tages - Macarons von Ladurée Paris

Bild
Kennen Sie schon die feinen Macarons von Ladurée? LADUREE  Macarons - Callwey Verlag -  www.callwey.de Essen Sie gerne Süsses? Wenn auch Sie gerne backen, dann ist diese Back-Buch aus dem Callwey Verlag, ihr neuer Geheim-Tipp. Mit den schönen Fotos und Rezepten bietet Ihnen dieses Buch die Möglichkeit, die über 100 Variationen nachzubacken.  Video - Einblick in die Backstube der Konditorei Ladurée Die Macarons des berühmten "Maison Ladurée aus Paris, gibt es jetzt auch in Zürich! Wenn Sie keine Zeit oder Lust haben, sie selber zu backen oder nach Zürich zu fahren, können Sie sie jetzt auch in St.Gallen bei Sprüngli kaufen... Möchten Sie mehr Infos über dieses Traditionsunternehmen, hier ist der Link:  www.laduree.com Mit geniesserischen Grüssen Hugo Bühlmann www.hugobuehlmann.ch

Buchtipp - Disruptive Thinking - Das Denken, das der Zukunft gewachsen ist

Bild
Disruptive Thinking Disruptive Thinking - Gabal Verlag - www.gabal-verlag.de Das Denken, das der Zukunft gewachsen ist Ist die Welt aus den Fugen? Ja ist sie. Denn ein Gespenst geht um in Europa. Es ist eine Idee des 20. Jahrhunderts, die sich jetzt im 21. Jahrhundert unheimlich rasch auszubreiten beginnt. Es ist die Disruption. Was ist Disruptive Thinking? Es ist das Denken, das mit den komplexen Anforderungen dieser Zeit mitwächst. Es ist Querdenken ohne Geländer. Disruptive Thinking fördert das Innovationspotential und stärkt die soziale Verantwortung. Disruptive Thinking ist ein realistisches Zukunftsdenken, das Störungen nicht ausklammert, sondern einbezieht. Es ist das etwas andere "Betriebssystem" für Organisationen in der digitalen Transformation und der beginnenden kreativen Revolution. Brauchen wir eine kreative Revolution? Ja wir brauchen sie, für den persönlichen, wie für den organisatorischen Alltag. Wir a

Sie möchten sich persönlich oder beruflich verändern?

Bild
Veränderungen im Leben, Beruf und in Unternehmen sind lebenswichtig! Nicht nur das Weltklima verändert sich, auch das Wirtschaftsklima. Foto pixabay.com Geben Sie ihren Veränderungen im Leben - mehr Raum "Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen." Chinesisches Sprichwort Was ist in Ihrem Inneren versteckt? Veränderungen sind wie Eisberge, man sieht nur das obere Drittel, die anderen zwei Drittel sind unter der Oberfläche versteckt. Veränderungsprozesse sind vielfältig. Sie sind immer dann notwendig, wenn etwas in die Starre fällt. Wenn es im Leben oder Beruf nicht mehr weitergeht, oder wenn das Unternehmen in eine Starrheit verfällt. Anzeichen für Veränderungen sind auch, wenn Sie den Sinn des Lebens suchen, oder nach einem Burnout neue Lebensziele entdecken wollen. Die 10 Gefühlsphasen in einem Veränderungsprozess: Routine Schock Widerstand Chaos Unsicherheit Akzeptanz Testen Erke

Buch-Tipp Ab 50 ist man alt...

Bild
Ab 50 ist man alt...genug,  um zu wissen, was man will und kann. Helmut Muthers - Ab 50 ist man zu alt -   www.plassen-verlag.de "Alle reden über die digitale Transformation und ihre disruptiven Folgen. Ähnliche radikal wird sich die demografische Entwicklung unserer Gesellschaft auf unser aller Leben auswirken." Dr. Steffi Burkhart, geboren 1985 Warum ist die Generation 50plus - als Kunde und Mitarbeiter so wertvoll? Weil sie länger leben! Die Zahl der älteren Menschen wird deutlich weiter wachsen und sie werden immer länger leben. Sie entwickeln neue Bedürfnisse in einer Lebensspanne, die es früher nicht gab, weil man damals nicht so alt wurde. Dadurch entstehen neue Märkte und neue Geschäftsmöglichkeiten. Sicher wussten Sie, dass die Babyboomer-Generation die reichste und einzig wachsende Kundengruppe ist. Sie sind die Zukunft und entscheiden mit ihrem Kaufverhalten über die Existenz der Unternehmen in fast allen Branchen. Kundenbindung wird

Trend - Demografische Märkte und neue Produkte

Bild
Profitieren Sie - als Unternehmen - vom demographischen Wandel Brauchen Sie diesen Rollator auch schon bald? Ihre Marktchancen von Morgen In der Gesellschaft, Öffentlichkeit und insbesondere der Wirtschaft wird die demographische Entwicklung immer noch mit Ängsten, Sorgen und Risiken assoziiert. Nur selten werden die positiven Entwicklungschancen der älter werdenden Gesellschaft gesehen. Erschreckend viele Unternehmen halten unbeirrt, an ihrem teilweise mühsam aufgebauten jugendlichen Image fest. Doch gerade in diesen Firmen drohen herbe Verluste in den Märkten von morgen, denn es ist eine unausweichliche Konsequenz, dass in Zukunft immer mehr Produkte und Dienstleistungen nachgefragt werden, welche sich an den Bedürfnissen älterer Menschen orientieren. Alle Indizien sprechen dafür, dass nur diejenigen Firmen langfristig erfolgreich sein werden, welche bewusst die älteren Menschen in ihrem Produktangebot berücksichtigen. Die Untersuchung von Gütern, die

Chef sein ist nicht schwer - Projektleiter sein dagegen sehr

Bild
Anregungen und Tipps für das Verhalten gegenüber den Projektbeteiligten Projektentwickler und Projektleiter - Hugo Bühlmann - www.hugobuehlmann.ch Qualifikationen - welche Sie in Projekten beweisen können Generalistenorientierung Das ist die Fähigkeit, den Blick über die spezifisch fachlichen Details zu heben, um das grosse Ganze überblicken zu können. An einem Mangel bei dieser Qualifikation scheitern häufig solche Führungskräfte, die wegen ihrer überragenden Leistungen in ihrem Fachgebiet befördert wurden. Beweisen Sie als Projektleiter, dass Sie nicht an der Sacharbeit kleben. Zeigen Sie, dass Sie die Aufgaben sinnvoll an Ihre Mitarbeiter delegieren und selbst den Überblick behalten. Bereichsübergreifendes Denken Schotten Sie sich mit Ihrem Team nicht im Projekt ab. Meiden Sie alles, was zu "Bunkermentalität" führen oder wie eine feindselige Einstellung gegenüber anderen Führungskräften wirken könnte. Zuleicht ziehen sich Projektleiter un

Rettet unsere Traditionsunternehmen!

Bild
Kennen Sie noch die Chianti-Weinflasche? Chianti in der traditionellen Bast-Flasche Sie ist aus unseren Verkaufsregalen verschwunden! Vieles geht verloren in unserer schnelllebigen Zeit. Kein "dolce vita" mehr. Die schönen Erinnerungen an Italien, mit viel Sonne, Gelati, Vino und gutem Essen aber bleiben. Und wie steht es bei uns, in der Schweiz?  Viele unserer Spezialitäten oder Produkte verschwinden stetig oder sind bereits verschwunden. Die Manufakturen, welche sie herstellen oder hergestellt haben, werden nach und nach liquidiert oder gehen in Konkurs. Warum? Weil sie keinen geeigneten Nachfolger oder Käufer gefunden haben! Wir müssen etwas tun für den Erhalt unserer Traditions-, Handwerks- und Produktionsbetriebe - j etzt! Bevor sie alle verschwunden sind. Zum Beispiel, sie aus dem "Dornröschenschlaf" holen und mit frischen Ideen und praktischem Fachwissen wieder neu auf dem Markt positionieren. Oder wenn nötig, die Nac

Möchten Sie ihr Leben verändern?

Bild
   aussteigen - umsteigen - sinnvolle Veränderung = sinnvolles Leben aussteigen - umsteigen - Morgenthaler/Zaugg - www.zytglogge.ch Der Auslöser für Veränderungen - Leidensdruck oder Sehnsucht? Werden Sie Unternehmer in eigener Sache "Oft ist es ein akuter Leidensdruck, der Menschen zum Handeln veranlasst und einen Coach, Berater oder Psychologen aufsuchen lässt. Jemand verliert die Stelle, einer wird krank, ein anderer geht durch eine Beziehungskrise oder leidet unter depressiven Verstimmungen. Oder, niederschwelliger: Jemand fühlt sich leer, sieht keinen Sinn in seiner Arbeit, ist gestresst und permanent unter Druck, leidet unter Schlaf- und Verdauungsproblemen, hat chronische Rückenschmerzen oder steigt jeden Morgen nur widerwillig und mit bleierner Müdigkeit aus dem Bett. Das sind handfeste Gründe, die nach Veränderungen rufen!" (Auszüge aus dem Buch "aussteigen / umsteigen) Es braucht immer eine Portion Chaos, damit Neues entsteht.

Was ist Ihnen im Leben wichtig?

Bild
Haben Sie genug Zeit? Oder ist es vielleicht nur Routine? Lesen Sie dazu, diesen inspirierenden Beitrag: http://ze.tt/wie-du-wichtiges-von-unwichtigem-unterscheidest/ Nehmen Sie sich Zeit... Hugo Bühlmann 071 288 05 51 www.beratung-kmu.ch

Mein Leben mit Domains...

Bild
   Wie sich die Welt verändert... Marken ... sind wie Macheten. Sie schlagen Schneisen durch den Dschungel des Waren angebotes. Sie schenken Orientierung und Halt, sind Leitplanken auf den Autobahnen  des Konsumlebens."  Florian Langenscheidt Gedanken aus der digitalen Welt von hugobuehlmann.ch Ich, www.beratung-kmu.ch gehe in die www.migros.ch, www.coop.ch, www.denner.ch und auch in den www.aldi.ch und www.lidl.ch einkaufen. Vielfach sind es auch Markenprodukte von www.nestle.ch oder www.unilever.ch., welche ich einkaufe. Wenn es heiss ist, trinke ich www.feldschloesschen.ch, www.heineken.ch oder www.schuetzengarten.ch und natürlich viel www.adelbodner.ch, und www.valser.ch. Hin und wieder ein www.coca-cola.ch oder ein Swizly von www.moehl.ch. Manchmal reise ich in die Ferne mit www.kuoni.ch und fliege mit der www.swiss.ch oder bleibe in der schönen Schweiz www.myswitzerland.com und reise mit der www.sbb.ch oder www.postauto.ch. Es gibt Zeiten, da brauche ich

Was wäre wenn - Stadt St.Gallen...

Bild
Stadtentwicklung St.Gallen - Entwicklungs-Szenario Foto Herren-Globus St.Gallen - Hugo Bühlmann - www.hugobuehlmann.ch   Was wäre, wenn es in der Stadt St.Gallen keine Warenhäuser mehr gäbe? Den Anfang machte die Warenhauskette ABM, nachher folgte die EPA (sie wurde durch Coop City ersetzt). Beide sind verschwunden, weil sie Sanierungs- und Restrukturierungsfälle waren. MANOR besteht immer noch, er ist in einen Neubau gezogen. Der Herren-Globus ist ins Rösslitor umgezogen, nur das Hauptgeschäft GLOBUS steht noch am gleichen Ort. Wie lange noch? Was wäre, wenn es sie auch nicht mehr gäbe? Der Fachhandel würde einspringen Die entstandene Versorgungslücke würde von gewieften und schnell agierenden angestammten und neu aufgebauten Ladengeschäften befriedigt werden. Der gesamte Umsatz der großen Warenhausfilialen könnte vor Ort, von den kleinen Spielern im Einzelhandel abgeschöpft werden, wenn sie denn richtig positioniert sind und die Stadt neue Geschäftsgründun

Kommen bald alle Konsumgüter nur noch aus CHINA?

Bild
Nischenprodukte statt Massenmarkt Wir leben im Überfluss und in gesättigten Märkten. Riesige Warenströme gelangen nach Europa. Die Rohstoffe werden immer weniger, dadurch aber massiv teurer. Wie lange noch können wir so leben? Können wir uns gegen die Wirtschaftsmacht China wehren? Gibt es einen Ausweg? Wo steht China – unser Angstgegner? China ist zur Fabrik der Welt geworden. Ein gefürchteter Drache, der unsere Arbeitsplätze verschlingt. Doch von allen Produktionsstätten der Welt wird China nicht nur jene sein, die mehr Produkte als jede andere erzeugt. Über die Fabrik der Welt hinaus, wird China im Laufe der Zeit auch zu einem der grössten Designzentren der Welt werden. Heute exportieren wir die Arbeitsplätze von gestern nach China; morgen werden wir Produkte der nächsten Generation aus China importieren. Von Massenmärkten zur individuellen Lebensqualität Für den Lebensstil in der nächsten Zukunft werden materielle Güter und das Streben nach mehr Wohlstand viel we

Buch-Tipp Digitalisierung selbst denken

Bild
Digitalisierung selbst denken Ingo Radermacher - Digitalisierung selbst denken - Verlag Business Village - www.businessvillage.de Eine Anleitung, mit der die Transformation gelingt Analog und Digital  Wir prangern ein Absenken der Lohnniveaus und eine Bedrohung von Arbeitsplätzen durch digitale Wettbewerber ebenso an, wie wir auch als Ergebnis des digitalen Einkaufens in Kauf nehmen, dass die Läden in den Innenstädten schliessen. Globale Konzerne neuen digitalen Typs, wie Amazon, Apple, Facebook und Google sind wir ebenso ausgeliefert, indem sie aufkeimende, das eigene Geschäftsmodell bedrohende, Innovationen durch Aufkaufen und anschliessendem Beenden der jeweiligen Geschäftsidee unterbinden. "Unternehmen kommen und gehen; manches Unternehmen bleibt auf der Strecke; das ist ein normales Geschehen in der Wirtschaft." Wenn dieses Auf-der-Strecke-Bleiben der digitalen Transformation anlastbar scheint, sprechen wir von Digitalisierungsverlierern. Zwischen

Buch-Tipp Praxisbuch - Trend Marketing

Bild
Trend Marketing Bellone / Matla - Praxisbuch Trendmarketing - Campus Verlag - www.campus.de Innovationskreislauf und Marketing-Mix für KMU Gemäss einer Studie der Credit Suisse (2015), zu der 900 KMU in der Schweiz befragt wurden, sind die Einschätzungen zu den Zukunftserwartungen am Standort Schweiz wie der allgemein wirtschaftlichen Entwicklung eher pessimistisch. Vor allem die traditionelle Industrie sowie der Handel sehen sich von einer unsicheren Konjunkturentwicklung, dem starken Franken und der sich verschärfenden regulatorischen Rahmenbedingungen bedroht. Im weiteren stehen die KMU-Betriebe auch den neuen Herausforderungen im Bereich der Digitalisierung und der Individualisierung gegenüber. Damit werden die KMU's immer mehr gezwungen sich dem schnell veränderten Wettbewerbsumfeld mit Innovationen zu behaupten. Evaluation von Innovationspotenialen Folgende Fragen sollten Sie sich als Unternehmer stellen: Was ist der Auslöser für den

Sie möchten Ihre Träume verwirklichen?

Bild
"Der Erfolg ist nie ein Zufall, sondern das konsequente Setzen und Erreichen von Zielen."    Sind Sie schon am Strand? Foto - www.tahiti-tourisme.com Sie möchten Ihre Träume verwirklichen und wollen Ihr Kapital sinnvoll einsetzen? Verwirklichen Sie Ihre Träume und Ziele! Wenn Sie heute Ihre Traumreise unter der Bedingung gewinnen, dass Sie morgen früh am Flughafen einchecken müssen, dann werden Sie sehr schnelle Entscheidungen für das Wesentliche treffen! Was braucht es, damit Sie jetzt beginnen Ihre Träume und Ziele umzusetzen? Sei dies privat oder geschäftlich. Zum Beispiel sich selbständig zu machen, Ihr Hobby zum Beruf machen, Ihre Idee umzusetzen, eine Stiftung für nachhaltige Projekte zu gründen, usw. Oder haben Sie vielleicht ein Objekt, dass es neu zu beleben oder zu revitalisieren gilt? Lesen Sie dazu, den interessanten Artikel aus dem St.Galler Tagblatt - Wirtschaft: http://www.tagblatt.ch/nachrichten/wirtschaft/Wenn-Kapital-i