Der beste Parfumeur der Welt - Jean-Claude Ellena


Was riecht den hier so gut?



Hausparfumeur von HERMES - www.hermes.com


Fast alle Parfumeure sind Dienstleister eines Großkunden, der vorgibt, wie das Parfum duften soll und was es kosten darf. Ist die Komposition fertig, kommt sie in einen hübschen Flakon, Markenname drauf, Gesicht einer Schauspielerin aufs Plakat und ab ins Kaufhaus. Manche haben irgendwann genug davon. "Die Industrie betrachtet Parfum als Produkt, nicht als Kunst. Man konzentriert sich auf Marktforschung und Marketing und versucht, auf eine Nachfrage zu reagieren. Ich will das nicht", sagt Ellena. "Ich glaube nicht, dass das erfolgreichste Parfum auch das beste ist."

Ein Parfum hat im Normalfall zwischen 100 und 200 Komponenten. Ein Parfum von Jean-Claude Ellena hat um die 20. Er sieht die grosse Kunst seines Handwerks in der Reduktion. In seinem Handeln ist er ein Rebell und lässt sich nicht ein Schublade stecken. Er ist wie ein Kunstmaler oder Musiker, der mit feinen Nuancen und jahrelanger Erfahrung und Können seine Parfums komponiert.

PS. Er liess sich beim Genfer Dufthersteller Givaudan zum Parfumeur ausbilden.




Kommentare

Beliebte Posts