Buchtipp - OTTO MORALverbraucher

Von Sinn und Unsinn engagierten Konsumierens


Orell Füssli Verlag - www.ofv.ch


Können Konsumenten mit korrektem Einkaufen die Welt retten?


Die Antwort darauf finden Sie in diesem Buch.

Der Autor und Wirtschaftsjournalist Caspar Dohmen, schreibt in seinem neuen Buch sehr eindrücklich, über die Gefahren und Auswirkungen der Geiz-ist-Geil-Mentalität vieler Konsumenten.

Billiger geht es bald nicht mehr. Die Discountketten profitieren und die Konsumenten meinen, sie haben ein Schnäppchen gemacht. (Was leider in den meisten Fällen doch nicht der Fall ist....)

Wer nicht davon profitiert, sind die Arbeiterinnen und Arbeiter in den Billig-Fabriken. Sie sind es, die leiden und unter meist menschenunwürdigen Bedingungen, Tag und Nacht produzieren müssen. Ob in Indien, Pakistan, Bangladesch oder Kambodscha. Sie sind es, die den Preis für unseren Geiz zahlen müssen und dazu auch noch zuwenig verdienen, um sich und ihre Familien zu ernähren.

Beispiel Apple: Die Produktionskosten sind minimiert und machen schätzungsweise nur etwa zwei Prozent am Endpreis von knapp 900 Euro für ein iPhone 5 aus......

Trotzdem zahlen die Verbraucher für diese Geräte einen Fantasiepreis und das Unternehmen erzielt Traumrenditen! Und damit die Menschen, respektive Konsumenten noch mehr einkaufen, als sie eigentlich brauchen, hat sich die Wirtschaft auch noch einige Methoden ausgedacht, wie Werbung, Moden, künstlicher Produkteverschleiss und das Konsumieren auf Kredit.

Und was ist daraus geworden? Richtig, eine Wegwerfgesellschaft!


Ein lesenswertes Buch für alle, die hinter die Kulissen, der Konzerne und der Politik werfen wollen.

Mit unternehmerischen Grüssen
Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch



Kommentare

Beliebte Posts