Buch-Tipp - Das neue Zeit-Alter

Ruhestand ist ein Konzept von gestern -


 heute heisst es - sinnvoll das Alter nutzen

Das neue Zeit-Alter - Lothar Seiwert - Aristion Verlag -www.aristion.de

"Agil statt senil - ältere Menschen werden wieder gefragt sein. Denn Talent wird so rar werden, dass das Lebensalter keine Rolle mehr spielt."

Haben Sie schon einen Pensionierungsschock?
Wir befinden uns heute in einer schnelllebigen Zeit und sind einem stetigen Wandel unterzogen.
Wir altern - und das Tag für Tag. Und auch wenn das Altern verpönt ist und wir mit allen Mitteln versuchen dagegen anzukämpfen, die Zeit holt uns immer wieder ein.

Oft stellen wir uns die Frage: Ab wann bin ich eigentlich alt und ab wann gehöre ich zum „alten Eisen"?

Eigentlich nie, denn ältere Menschen sind erwiesenermassen zu hohen Kreativleistungen in der Lage und können grundsätzlich Neues beginnen. Starre Altersgrenzen, wie das Pensionsalter und die Idee eines Ruhestands sind nicht mehr zeit-, weil nicht menschengemäss!

Ruhestand kann auch langweilig werden... 
Plötzlich ist der "Gatte" nur noch zu Hause. Er, der Ernährer, der früher nach dem Frühstück das Haus verliess und erst abends zurückkehrte, hat auf einmal viel Zeit. Anfangs findet er das schön: Er kann aufstehen, wann er will, mit dem Hund rausgehen, wann er will, sich am Kiosk um die Ecke seine Zeitung kaufen und sie in aller Ruhe lesen, für seine Frau einkaufen gehen oder auch auf den Golfplatz, um eine Runde Golf zu spielen.... Doch irgendwann ist Schluss und er verliert die Lust am Dauerurlaub. Nach einer Weile hängt er nur noch herum und weiss nichts mehr mit sich anzufangen.

Viele Männer möchten  nach ihrer Pensionierung am liebsten wieder zurück in die Firma.

Mit 66 Jahren (oder auch schon früher), da fängt das Leben an. Je älter Sie werden, desto dringlicher wird es für Sie, endlich das zu tun, was von Herzen kommt und Sie schon immer davon geträumt haben. Gehen Sie vom Ruhestand in den Un-Ruhezustand. Jeder darf und sollte sich bis an sein Lebensende weiterentwickeln und seiner Vision folgen. Denn wer liebt, was er tut, braucht eben keinen Ruhestand.
Wie sieht unsere Zukunft aus?
Seit dem Babyboom bekam die europäische Bevölkerung nie wieder genügend Kinder - um sich auf die Dauer zu erhalten. Die demografische Revolution, die wir gerade erleben, ist das Ergebnis von drei überlagernden Wellen, die sich aufaddieren:
Erstens der Rückgang der Geburtenzahlen, die heute so niedrig sind, wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte.
Zweitens die zunehmende Lebenserwartung, die so hoch ist, wie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte.
Drittens das Aufrücken der Alterskohorte der Babyboomer von Erwerbstätigen- ins Rentenalter. Ein Phänomen, dass es noch nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gegeben hat.

Und wie sieht dann unsere Vorsorge aus? Das Geld, das die kommende Rentnergeneration während ihrer Lebensarbeitszeit volkswirtschaftlich abführte, wird nicht reichen, einen so langen Lebensabend, wie er heute üblich ist, zu finanzieren.

Wer soll unseren Lebensabend bezahlen? Die Antworten dazu finden Sie in diesem Buch. 

Meine Empfehlung
Dies ist ein lesenswertes Buch für alle Frauen und Männer, ab 50 Jahren. Ein Buch, das zeigt, dass das Alter noch viele Chancen bietet, sinnvolle Projekte in Angriff zu nehmen, weiter zu arbeiten, neue Unternehmen zu gründen, usw., denn heute verschenkt der Opa seinen Porsche nicht mehr, er fährt in selbst. 
Viel Spass beim Lesen wünscht Ihnen - Hugo Bühlmann - www.beratung-kmu.ch

PS. Sollten Sie noch Inspirationen brauchen, hier finden Sie sie: http://projektoffice.blogspot.ch/


Kommentare

Beliebte Posts