Aus meinem Archiv - James Dyson - Saubere Wäsche

  

James Dyson - wäscht weisser


Foto Dyson - James Dyson - mit der 2-Trommel-Waschmaschine "Contrarotator"


Sie kennen die Staubsauger von Dyson - aus der TV-Werbung?

Sir James Dyson in Zürich - Aufgrund einer persönlichen Einladung von Dyson Schweiz, durfte ich am 25. Juni 2002, an der offiziellen  Präsentation des Staubsaugers DC08, dabei sein.

Mit viel Spannung wurde der Auftritt des genialen Erfinders und Tüftler James Dyson von den Anwesenden erwartet. Wie sollte man sich so einen Mann vorstellen? In der gepanzerten Mercedes Limousine, mit Leibwächtern umgeben? Nein, der Selfmade-Millionär kam in Jeans und T-Shirt bekleidet, in das Hotel Widder, um diese exklusive Präsentation zu halten.

Seine Begeisterung über sein neuestes Produkt war nicht gespielt. Mit Charisma und Witz präsentierte er kurz seine ersten Erfindungen, den "Sea Truck" ein Schnellboot für Truppen- und Fahrzeugtransport, ein sogenanntes Landungsboot. Den "Ballbarrow" eine Schubkarre, die aufgrund ihres "ballförmigen" Rades nicht mehr in den Boden einsinken kann. Sowie weitere Erfindungen, wie die 2-Trommel- Waschmaschine "Contrarotator", um dann auf sein neuestes Produkt, den DC08, der "Ferrari mit 12 Zyklonen", zu kommen.

Sein Weg zu diesen Erfindungen war für James Dyson nie leicht, denn ihm wurden viele Steine in den Weg gelegt. Auf dem Weg zu seinem Erfolg wurde er von vielen grossen Konkurrenten wie Hoover, Elektrolux und Amway ausgetrickst und mit gerichtlichen Prozessen eingedeckt. Doch mit seiner Beharrlichkeit und seinem Willen, etwas Angefanges auch zu Ende zu bringen, ist es ihm zu verdanken, dass der DC01 und seine weiteren Erfindungen doch noch auf den Markt kamen.

So aussergewöhnlich und innovativ, wie seine Staubsauger, ist auch die Unternehmensphilosophie des britischen Erfinders und Designers Sir James Dyson.  

Sein unternehmerisches Credo lautet: Zuerst kommt der Kundennutzen!

Was somit auch die Frage beinhaltet: "Welche bestehenden Produkte können wir besser machen?" Besser, im Sinne des Kunden. Dieses Statement gilt für alle seine Mitarbeiter, ob Techniker, Ingenieure oder Manager.

"Learning by doing" ist sein Motto, welches er auch vorlebt, da er selbst über 5'000 Prototypen seines Zyklon-Staubsaugers produzierte, bis er einwandfrei funktionierte.  Und jeder neue Mitarbeiter muss an seinem ersten Arbeitstag, einen Dyson Staubsauger zusammensetzen.

Seine Lebens- und Führungsphilosophie: "So viel als möglich untereinander kommunizieren, keine Memos und e-mails, sondern Gedanken und Ideen untereinander austauschen und versuchen, diese in neue Produkte und Verbesserungen umzusetzen."

Im weiteren sind Anzüge und Kravatten verpönt, denn in seinen Augen behindern sie die Kreativität und symbolisieren Autorität und Distanz; alles Negativpunkte, die seiner Firmenphilosophie entgegenstehen.

Freuen wir uns, auf die weiteren Erfindungen von Sir James Dyson und leben auch wir den Geist eines Erfinders und Visionärs. 

Mit innovativen Grüssen

Hugo Bühlmann
www.hugobuehlmann.ch


PS.

Der neuste Wurf von Dyson - der Zyklonen-Staubsauger-Roboter Dyson 360 Eye


Foto Dyson - Zyklonen-Staubsauger-Roboter Dyson 360 Eye - www.dyson.com


Kommentare

Beliebte Posts