Buch-Tipp Business Culture Design


Business Culture Design


Culture Design - Simon Sagmeister - Campus Verlag - www.campus.de

Kultur macht den Unterschied


Stimmt Ihre Unternehmenskultur oder müssen Sie etwas verändern?

Die Unternehmenskultur manifestiert sich in verschiedenen Formen. Wie bei einem Eisberg, sind die einen sichtbar, die anderen sind unter der Oberfläche verborgen.

Sichtbar ist, welche Kleidung tragen die Mitarbeiter in der Firma, sind sie in Jeans und T-Shirts oder in Anzug mit Kravatte? Sitzen sie in Büros, hinter verschlossenen Türen oder in einem Grossraum-Loft? Bekommt der Chef den besten Parkplatz oder der erfolgreichste Verkäufer?

Den ersten Eindruck erhält man, wenn wir ein Unternehmen zum ersten Mal betreten. Wie ist der Empfangsraum gestaltet, farbig oder eher grau. Wie werden wir von der ersten Ansprechperson, zum Beispiel einer "Empfangsdame" empfangen und angesprochen.

Oder kommt der Chef direkt zu uns und begrüsst uns?

Was nehmen wir wahr?

Wie steht es mit der Organisation des Unternehmens. Ist es ein Einzelgänger oder eher kooperativ? Dies ist wichtig zu wissen, denn die Kooperation ist heute ein wichtiger Überlebensfaktor.

Um den Riesenvogel A380 fliegen zu lassen, steuerten beispielsweise rund 1'500 Organisationen / Unternehmen aus 30 Ländern Teile bei.

In einer Organisation findet man natürlich nicht nur eine Kultur, sondern mehrere Kulturen. Man spricht auch von Sub-Kulturen, die in den verschiedenen Abteilungen und Teams zu finden sind.

Um diese Kulturen darzustellen, wurde die Culture Map / Kultur-Landschaftskarte entwickelt, welche diese in sieben Farben sichtbar macht.

Die Orange-Kultur ist zum Beispiel erfolgreich im Wettbewerb - innen und aussen. In orangen Kulturen ergreift man die Initiative, identifiziert Chancen und sucht nach Lösungen. Orange gefärbte Unternehmen orientieren sich vor allem am Erfolg.

In orangen Kulturen gilt: Es gibt immer eine Steigerung, es ist immer Luft nach oben und es gibt immer Chancen, das eigene Leben zu verbessern. Man muss sie nur erkennen und nutzen.

Richard Branson formulierte es so: "Business opportunities are like buses, there's always another one coming." Es kommen immer wieder Gelegenheiten, aber man muss sie auch ergreifen.

So überlässt auch Jeff Bezos, die Amazon-Kultur nicht dem Zufall. Die Führungsprinzipien sehen so aus:

  • 100% kundenorientiert: Leader denken zuerst an den Kunden und richten alles am Kunden aus.
  • Unternehmergeist: Leader betrachten sich als Unternehmer im Unternehmen.
  • Ergebnisse liefern: Leader konzentrieren sich auf die wichtigsten Anforderungen innerhalb ihres Geschäftsbereichs und setzen alles daran, sie in der geforderten Qualität und Zeit zu erfüllen.
  • Im Zweifel - handeln: Viele Entscheidungen und Handlungen sind im Zweifelsfall auch korrigierbar. Wir schätzen kalkulierte Risikofreude.
  • Ambitionen: Leader stellen an sich und andere aussergewöhnlich hohe Ansprüche - sie mögen manchmal sogar unverhältnissmässig hoch erscheinen.
  • In grossen Dimensionen denken: Wer in kleinen Massstäben denkt, kann keine hochgesteckten Ziele erreichen.

Entwickeln Sie nun ihre Unternehmenskultur, mit den folgenden vier Schritten:

  1. Kultur-Check
  2. Kontekt-Check
  3. Kultur-Zielbild
  4. Kultur-Steuerung

Zusammenfassend kann gesagt werden, mit diesen neuen Formen der Kulturgestaltung, steuern Sie Ihr Unternehmen einfacher und besser in die Zukunft.


Mit unternehmerischen Grüssen

Hugo Bühlmann

www.hugobuehlmann.ch





Kommentare

Beliebte Posts