From Hero to Zero - Perspektivenwechsel und neue Chancen für die 50plus

 

Eine Empfehlung an die Stellensuchenden

 ab 50 und (Früh-) Pensionierten ab 60 Jahren -

auch des weiblichen Geschlechts


Was kommt nachher? Hugo Bühlmann - www.beratung-kmu.ch

Die Medikamenten- und Alkoholsucht steigt bei diesen beiden Gruppen seit einigen Jahren massiv an.

Einerseits ist dies auf die teilweise fehlenden Perspektiven zurückzuführen, andererseits auf die Sinnsuche zur weiteren Lebensgestaltung.

Da der Druck in der Arbeitswelt immer mehr zunimmt, die Älteren sich mit den Jüngeren konkurrenzieren, ist meistens auch der Burn-out nicht weit.


Weitere Infos:

Ein interessanter Ratgeber über Burn-out / Depression, als pdf:

http://www.migesplus.ch/uploads/tx_srkpdffiles/cip_titel_patbrosch_burnout_d.pdf

und Alkohol-/Medikamentenmissbrauch ab 60 Jahren, als pdf:

http://www.suchtschweiz.ch/fileadmin/user_upload/DocUpload/Alkohol_Medikamente_Alter.pdf

Fit für die Zukunft

Persönlich ist mir schon seit langem aufgefallen, dass sich immer mehr Menschen dieser beiden Gruppen in Einkaufszentren im Raum Ostschweiz aufhalten und einen fast leeren Einkaufswagen vor sich herschieben. Es sind dies vorwiegend ausgesteuerte oder pensionierte Kaderleute und Unternehmer, welche ihren Betrieb dem Nachfolger übergeben oder verkauft haben.

Schade eigentlich für das vorhandene Potential!

Was wäre eine Lösung?

  • Haben Sie auch schon daran gedacht, sich mit einem Teil aus der Pensionskasse selbständig zumachen?
  • Oder als ehemaliger Unternehmer Ihre Lebensträume zu realisieren?
  • Eventuell eine kleine Manufaktur zu übernehmen oder aufzubauen?
  • Ein kleines Unternehmen zu gründen und seine Ideen zu verwirklichen?
  • Eine Stiftung zu gründen und damit sinnvolle, nachhaltige Projekte zu realisieren?

Es gäbe noch viele Ideen, die es wert wären, umgesetzt zu werden. 

Wann starten Sie?

Alleine schaffen Sie es vielleicht nicht, darum gebe ich Ihnen gerne Unterstützung. Wo notwendig, habe ich ein grosses Netzwerk von Fachleuten zur Hand.

Rufen Sie an 071 288 05 51 und buehlmann@beratung-kmu.ch






PS.
Sollten Sie Ihre Nachfolge noch nicht geregelt haben, so stehe ich Ihnen auch hier gerne zur Verfügung:

http://www.tagblatt.ch/aktuell/wirtschaft/tb-wi/Wenn-das-Loslassen-Muehe-macht;art149,1605404




Kommentare

Beliebte Posts