FREITAG Taschen - Das etwas andere Recycling


Die Geschichte  - der FREITAG Tasche



Foto - www.freitag.ch




Up-cycling - die Story

1993 waren die Grafikdesigner und Brüder Markus und Daniel Freitag auf der Suche nach einer Messenger Tasche. Richtige Zürcher fahren nämlich Rad bzw. Velo. Und sie werden oft verregnet. Die FREITAG Brüder wollten für ihre Entwürfe eine belastbare, funktionelle und wasserabweisende Tasche. Inspiriert vom bunten Schwerverkehr, der direkt vor ihrer Wohnung über die Zürcher Transitachse brummte, schneiderten sie aus einer alten Lastwagenplane eine Kuriertasche. Als Tragegurt benutzten sie gebrauchte Autogurte, als Einfassung diente ein alter Fahrradschlauch.

First FREITAG bag

Unbeabsichtigt entstand aus dem eigenen Bedürfnis ein Unternehmen, das heute über 130 Mitarbeiter beschäftigt. Neben der Original-Messenger Tasche haben die FREITAG Brüder verschiedene Damen- und Herrentaschen entwickelt und auf den Markt gebracht. FREITAG fertigt zwei Taschenlinien: Die bewährten FUNDAMENTALS mit 40 Modellen, die stetig weiterentwickelt und ergänzt werden, und seit September 2010 die neue REFERENCE Linie, die in saisonalen Kollektionen lanciert wird. Die FREITAG Produkte werden heute rund um die Welt, in über 400 Shops, über den Online Store und die eigenen Stores in Berlin, Davos, Hamburg, Köln, Wien, New York, Tokyo und Zürich verkauft. Hergestellt werden sie aber nach wie vor in der Schweiz.


Siehe auch Artikel: http://thebrander.com/article.php?o=88



********************************


Hier finden Sie die Beratung und Unterstützung für innovative und nachhaltige Produkt-, Projekt- und Unternehmensentwicklung im Konsumgüterbereich






PS:

Neue Impulse für Investoren und Macher: http://projektoffice.blogspot.ch/





Kommentare

Beliebte Posts