Buchtipp - Die feine sächsische Art


Manufakturen in Sachsen



Die feine sächsische Art - Manufakturen in Sachsen - www.saxophon-verlag.de

Die Renaissance der Manufakturen

Ist es Ihnen auch schon aufgefallen, dass sich immer mehr Firmen Manufakturen nennen? Denn von Hand Gemachtes liegt im Trend. Ob Jeans, Luxus-Uhr oder Rasierpinsel - die Einzigartigkeit verführt.

Dieses Buch von Peter Ufer, aus dem Saxaphon Verlag, erzählt Geschichte und Geschichten sächsischer Manufakturen. Selten gabe es ein Kompendium mit einem derartig detailreichen Überblick und Antworten auf die Frage, wo heute in Sachsen Handgemachtes entsteht. Es ist ein Werk über grossartige Menschen, die mit Leidenschaft ihre Ideen umsetzen, die mit Liebe zu ihrer Heimat überzeugen, die Tradition und Innovation geschickt miteinander verbinden, die mit Ausdauer ihre Produkte weltweit erfolgreich verkaufen.

Es sind dies Feinmechaniker, Ingenieure, Handwerker, Bastler, Tüftler und Künstler. Sie machen aus wenig viel - nachhaltiges Handwerk für die Gegenwart und die Zukunft.

In 51 Porträts werden vom Buchbinder oder Dreher,über den Goldschmied, Handschumacher, den Instrumentenbauer, bis zum Schneider, Schnitzer, Uhrmacher und Weber - Individualisten vorgestellt. Eine aussterbende Spezies, die es aber zu erhalten und zu fördern gilt.

Manufakturen haben Zukunft - investieren in Sachwerte auch

Viele Menschen legen wieder Wert auf gute Qualität, sehnen sich nach dem Echten und entdecken die Lust auf das gute, alte Handwerk wieder.

Dies manifestiert sich wieder in der Gründung, Revitalisierung oder Übernahme eines alteingessenen Betriebes, als einer Ein-Mann-Manufaktur oder mit Hunderten Mitarbeitern die einmalige Produkte auf den Markt bringen. Wir erleben zur Zeit also eine Renaissance der Manufakturen.

Ein Beispiel aus dem Buch:

Galea-Manufaktur
Lothar Göthel gründete die Manufaktur 1990 und begann mit wenigen Werkzeugtaschen. Heute nähen die 12 Mitarbeiter - Spezialanfertigungen aus Leder, wie Postsäcke für Katar, Pilotentaschen für Boeing-Piloten, sowie Fahrradtaschen, Sprengstoffkoffer oder Seesäcke und noch vieles mehr.


Foto - Seesack - www.galea-manufaktur.de




Nischenmärkte haben Zukunft - Manufakturen auch 

Wenn Sie Interesse an der Gründung, Revitalisierung, Nachfolgeregelung von Manufakturen in der Schweiz haben, dann schreiben Sie mir: buehlmann@beratung-kmu.ch






Kommentare

Beliebte Posts